Menü Schließen

Der Autor

Roberto Barnai
Biologika, Neue Medizin Trainer, Schriftsteller überlebte tödlich genannte Krankheiten,
seit 2004 beschäftigt er sich nur damit

       Wie bin ich dazu gekommen, ein solches Buch zu schreiben? Das ist eine Geschichte von zwanzig Jahren, die ich jetzt versuche kurz zusammenzufassen. Ich studierte früher Sprachen, Ökonomie, Zoll, Außenhandel, Logistik, EDV und Web Programmierung. Mit Medizinwissenschaft, mit dem Thema von Gesundheit habe ich mich früher gar nicht beschäftigt, komplette Züge zu organisieren, Spezialtransporte, Fernosttransporte zu abzuwickeln, Flugzeugbeladung zu dirigieren, so jung Chef zu sein, war interessant genug für mich. Ich habe diese Branche sehr gemocht, aber mit der großen Verantwortung kamen auch große Konflikte. In 2004 bekam ich eine Dickdarmkrebsdiagnose, mit der Prognose, dass ich innerhalb von wenigen Monaten Metastasen von Leber und Lunge produzieren werde, und „in einem glücklichen Fall” werde ich noch einige Jahre leben. Ich war nicht einmal dreißig Jahre alt. Als jemand eine solche Diagnose bekommt, man denkt nach, was ist sinnvoll und wertvoll im Leben und was ist, was nur die Zeit raubt. Ich machte eine schöne Karriere relativ jung, und ich wusste nicht einmal das, was in meinem Körper geschieht. Das war kein Scherz für mich, denn damals überlebten die Menschen die fünften Portion Chemotherapie nicht, und ich habe gesehen, wie sie nach dem zweiten, dritten, vierten aussahen. Ich habe entschlossen, wenn ich sterben muss, ich wähle lieber den natürlichen Tod. Aber bis dahin, ich finde etwas heraus, was ich für mich tun kann, um den übrigen Teil meines Lebens etwas länger und schöner zu machen. Ich suchte nach Antworten im Krebs-Thema, ich besuchte viele Vorträge, Seminare. Ghislaine Lanctot hat mir empfohlen, der Neuen Medizin nachzuschauen. So bin ich mit der Neuen Medizin getroffen. Ich schaute nach und ich war erstaunt, denn was Dr. Hamer über den Dickdarmkrebs geschrieben hat, das war eins-zu-eins meine Geschichte mit den langen, bedrückenden Schmutzigkeitskonflikt. Mein erster Eindruck war, na, er weiß schon etwas, denn bis dahin habe ich nichts und niemanden gefunden, der etwas wirklich Kontrollierbares gesagt hätte. Als Informatiker, was habe ich gemacht? Datenkontrolle. Damals

kannte ich schon viele „Krebs-Schicksalsgeselle”, ich wusste ihre Krebse. Ich habe ihre Symptome, Konflikte in Dr. Hamer’s Materialien herausgesucht und habe sie gefragt, ob es stimmt/wahr ist. Ehrlich gesagt, ich war geschockt, denn alle psychologischen-medizinischen Daten stimmten, was Dr. Hamer niedergeschrieben hat. Das hat mich darüber überzeugt, dass Dr. Hamer’s Entdeckung nicht ein Zufall oder zufällige Übereinstimmung ist. Anfangs war ich gar nicht sicher, dass ich es überleben werde. Natürlich wollte ich jeden Tag mehr und mehr Bestätigung, Beweiße bekommen. Mein Leben war die Wette im Spiel, ich hatte Zeit und eine gute Motivation in Dr. Hamer’s wissenschaftliche Entdeckungen zu vertiefen. Je mehr ich wusste, desto sicherer ich war, dass ich damit beschäftigen will, denn ich will damit auch den anderen Menschen helfen. Während der Zeit der Nachphase passierte alles (die Entzündung, die Schmerzen, die Blutungen, und ihre Länge in Zeit), wie es Dr. Hamer niedergeschrieben hat. Ich kann sagen, es war schmerzhaft überzeugend. Ich konnte nicht arbeiten, ich bin von meiner Ersparungen ausgelaufen und meine Eltern haben mich finanziell ausgeholfen. Ich realisierte es erst später, in der Lebertumorabbauphase, dass diese finanzielle Krise, die dazu gehörende Angst und Stress war ein neuer biologischer Konflikt für mich in dieser schwachen Zustand und startete einen Lebertumor (während der Zeit meiner schweren Dickdarmentzündung). Die Darmentzündung und die Schmerzen waren schon seit zwei Monaten weg, seit einem Monat habe ich wieder gearbeitet, als die Leber-Druckschmerzen erschienen. Die Untersuchungen zeigten, dass ich einen vier cm großen und drei kleineren ödematösen Herde im Leber habe. Der Professor hatte also recht, ich produzierte Lebertumor, aber nicht auf die Weise, wie er dachte (mit Krebszell-Wegwanderung), sondern ich habe den entsprechenden Konflikt erlitten (und die Länge der Nachphase war wieder berechenbar). Nachdem ich von meinen Erkrankungen (während acht Monaten) ohne bleibende Schädigungen genesen bin, ich setzte mir in den Kopf, die Neue Medizin in Ungarn zu popularisieren und dieses Wissen zum Gemeingut zu machen, denn damals gab es keine Information, es gab keine nutzbare Übersetzung in diesem Thema. Dieser Kenntnis ist wahr, nutzbar, sinnvoll, darüber hinaus sehr interessant. Wenn wir gesund leben wollen, das ist unentbehrlich.

      Ich habe mich in dieses naturwissenschaftliches Thema verliebt, und ich habe für seine Verbreitung viel getan. Während meiner Krankenstand habe ich meine Sprachkenntnisse erweitert, ich habe auch die deutsche-ungarische medizinische Sprache erlernt, um Dr. Hamer’s Werke in die ungarische Sprache übersetzen zu können. Ich konnte damals Dr. Hamer nicht erreichen, und in 2005 übersetzte ich das Buch von Giorgio Mambretti & Jean Séraphin: Medizin auf den Kopf gestellt… ins Ungarische. Ich habe entschlossen, mit meiner früheren Logistik-Tätigkeiten aufzuhören, und die Eisenbahn zu verlassen (mit Herzschmerzen, denn ich habe meine Kollegen, meine Tätigkeit gemocht und die Eisenbahn war eine Tradition in meiner Familie). Ab 2007 beschäftigte ich mich nur mit der Verbreitung, Popularisierung und Unterricht dieser biologischen Kenntnis. Obwohl ich keine medizinische Vorausbildung hatte, ich begann mit den autodidaktischen Studien und kurz danach, ich begann öffentliche Vorträge über diese menschliche Lebensqualität verbessernden wissenschaftlichen Kenntnisse zu halten. Ich bin kein Arzt, kein Diagnost, kein Therapeut, ich konnte jedoch Hunderten von Menschen helfen, von den vormals unheilbar gedachten Krankheiten selbständig zu genesen. Ich habe die Fallgeschichten jahrelang gesammelt, in diesem Buch finden sie die Essenz/Zusammenfassung dieser Sammlung/Forschung. Von 2006 bis 2014 hielt ich mehr als dreihundert Grundkenntnis-Vorträge für Freunde, Gruppen, inklusive die Lehrgänge und Veranstaltungen. In 2008 gründete ich das GNM Bildungszentrale in Budapest. Zwischen 2008 und 2020 produzierte ich mehr als 400 Neue Medizin, Biologika Lehrvideos und zahlreiche lange Live-Sendungen. Nur mit mir gibt es mehr als 150 publizierte Videos (roberto.biologika.tv). In 2011 gründete ich den www.biologika.tv online TV-Kanal, wo diese Videos rund um die Uhr und kostenlos erreichbar sind. Viele davon sind schon in andere Sprachen übersetzt. Nach einer größeren Tätigkeits-Erweiterung und Umorganisation in Dezember 2010, diese private Bildungszentrale bekam den Namen Biologika Freie Universität. Dieses Institut habe ich zehn Jahre lang geleitet und funktionieren gelassen, ich und meine Kollegen haben hunderten von Vorträgen, Seminaren organisiert und gehalten, tausende Menschen haben an diesen Veranstaltungen teilgenommen. Wir können sagen, dass diese Kenntnis in Ungarn ist relativ bekannt ist. Ich danke für alle Kollegen, alle Mitarbeitern, alle Fachleute, mit dem ich zusammen arbeiten konnte.

      Seit 2006 lehrte ich die biologische Naturgesetze und Zusammenhänge für Naturheilpraktiker, Ärzte und für Experten unterschiedlicher Berufe. Die Menschen verstanden die biologischen Zusammenhänge sehr schnell, nur gab es kein Nachschlagewerk für die praktische Anwendung der neuen Kenntnisse – um die Informationen schnell zurückzusuchen, Fälle zu analysieren, ins Thema zu vertiefen, ihr Wissen zu erweitern. Außer dem übersetzten „Mambretti-Buch” gab es damals keine andere Übersetzung in ungarischer Sprache, gab es keine Wissenschaftliche Tabelle oder irgendein betreff-spezifisches, niveauvolles, für Lern- und Lehrzwecke brauchbares Material. Dr. Hamer hat sich die Urheber- und Herausgeberrechte seiner eigenen Bücher (mit Recht) vorbehalten. Er hat mehrere Bücher geschrieben, aber seine Bücher sind nicht ausdrücklich für Lern- und Bildungszwecke konzipiert. Er hat keine Publikation, welche zu diesem Buch ähnlich ist, so der Organ Atlas und die Wissenschaftliche Tabelle ersetzen einander nicht. Obwohl Dr. Hamer diese biologische Naturgesetze entdeckt hat, die Kenntnisse einer Naturwissenschaft können nicht von durch eine Person besitzt oder enteignet werden (jeder hat das Recht darüber ein Buch zu schreiben) – so erstellte ich meine eigene Neue Medizin, BIOLOGIKA® Publikation. Das war damals der Hintergrund und Anlass der Erstellung des Organ (orientierten Krankheits-)Atlas, eine Brücke zu bilden, um diesen Bedarf, Wissensdurst der Menschen zu befriedigen. (Bitte Untertitel einschalten!)

     Im Jahre 2019 bekam ich den Preis „Exzellenter Fachmann des Jahres 2018” in Ungarn für meine Tätigkeiten als Trainer, Konsulent und Lebensführungscoach.

     Im 2020 bin ich von der Leitung der Biologika Freien Universität zurückgetreten, denn das war schon zu viel für mich. Ich kann nicht immer auf der Bühne/auf dem Bildschirm sein. Ich kann nicht mehr jede Wochenende dafür opfern und jährlich mehrmals wochenlang nach Ausland reisen und Seminare halten. Ich bin für persönliche Konsultationen nicht mehr erreichbar, vielleicht nur für die Familie und für die persönliche Bekannten, die zu mir nahe sind. Ich habe mehr als dreitausend Konsultationen gemacht, ich weiß wieviel Aufmerksamkeit, Zeit und Energie das benötigt, und ich kann es nicht weitermachen, im Weiteren kann ich nicht mit einzelnen Aufklärungen zur Verfügung stehen. Ich lasse aber niemanden ohne Antworten, denn in 2020 und 2021 habe ich diese Version des Atlas gefertigt und alle Wichtigen hineingeschrieben, was ich im Laufe der Seminaren, Konsultationen und Live-Sendungen gesagt habe. Seit Ende 2020 lebe ich zurückgezogen, ich plane jährlich drei Webinare zu halten, eine im Ungarischen, eine im Deutschen und eine im englischen Sprache (webinar.roberto.hu). Das ist kein Versprechen, dass es immer so sein wird, es kann auch mehr oder weniger sein, wir werden sehen was das Leben bringt. Danke für euer Verständnis.

      Aber bis dahin, du brauchst nicht zu warten – weder auf mich noch auf andere – ich empfehle dir das Buch wärmstens, und noch mehr empfehle ich dir, die biologischen Zusammenhänge so bald wie möglich kennenzulernen, zu überprüfen und zu lernen.

     Im 2024 bekam ich den Preis „Excellenter Fachmann des Jahres 2024 Stufe Goldener Stern” in Ungarn in Anerkennung dafür, dass ich den Biologika Organ Atlas nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Ungarisch und Englisch selbst geschrieben, fertiggestellt habe. (Bitte Untertitel einschalten!)

      Vergiss es nicht, die Vorbeugung ist besser als die Schmerzlinderung. (Roberto Barnai)

error: Protected content.
Wählen Sie Währung